Schlosspark Klinik Ludwigsburg: Ihre Spezialisten für eine Schamlippenkorrektur im Raum Stuttgart

Die mediale Berichterstattung hat dazu geführt, dass das Thema INTIMCHIRURGIE & Genitalchirurgie zunehmend in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt ist. Das Hauptaugenmerk dieses öffentlichen Interesses liegt dabei zweifelsohne auf der ästhetischen Intimchirurgie und hier insbesondere auf die Schamlippenverkleinerung. Die Intimchirurgie ist aber keinesfalls ein dem Zeitgeist entsprungenes neues Betätigungsfeld der Schönheitsbranche. Vielmehr entstammt die ästhetische Intimchirurgie einem seit langer Zeit bestehenden Bestreben und Herausforderung chirurgisch tätiger Ärzte, angeborene oder erworbene Defekte der äußeren Genitalien bei Mann und Frau zu rekonstruieren. Die chirurgische Tätigkeit in dieser hochsensiblen Körperregion verlangt ein detailliertes Wissen um die Anatomie und eine fundierte operative Ausbildung, die über diejenige Facharztausbildung zum Plastischen Chirurgen, Gynäkologen, Urologen oder Dermatologen hinausgeht.

 

Dr. Zeplin - Ihr Spezialist für Intimchirurgie in Stuttgart

Dr. Philip Zeplin verfügt sowohl in der ästhetischen, als auch in der rekonstruktiven Intimchirurgie über eine fundierte operative Erfahrung. Im Zusammenhang mit der Behandlung von Patientinnen mit Geburtsverletzungen oder nach Tumoroperationen entwickelte er u.a. eine neue operative Methode zur Rekonstruktion der kleinen Schamlippen. 

Als Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für Ästhetische und Rekonstruktive Intimchirurgie Deutschlands (GAERID e.V.) hält er regelmäßig wissenschaftliche Vorträge zu intimchirurgischen Themen sowie Lehrveranstaltungen für die qualifizierte Weiterbildung junger Kollegen und Informationsvorträge für Patienten.

Er ist Herausgeber des ersten deutschsprachigen Fachbuches zur "Rekonstruktiven und Ästhetische Intimchirurgie".

 media 41768197

 

An der Schlosspark Klinik Ludwigsburg bieten wir Ihnen neben einer kompetenten und diskreten Beratung folgende intimchirurgische Eingriffe an:

  • Schamlippenkorrektur
    • Schamlippenverkleinerung der großen und kleinen Schamlippen (Labioplastie)
    • Schamlippenvergrößerung durch Operation, Hyaluronsäure-Filler oder Eigenfett-Behandlung
  • Straffung der Klitorisvorhaut (Klitorismantelstraffung, Praeputioplastik)
  • Scheidenstraffung und Scheidenverengung (Kolporrhaphie) durch Operation, Gewebeschrumpfung (Thermoshrinking) oder Eigenfett-Behandlung
  • G-Punkt Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett
  • Dammstraffung (Perineoplastik)
  • Rekonstruktion nach Geburtsverletzung (z.B. Dammriss)
  • Rekonstruktion Jungfernhäutchen (Hymenoplastik)
  • Schamhügelstraffung (Mons-pubis-Lift)
  • Hodensackstraffung (Scrotumpexie)
  • Behandlung der penoskrotalen Fusion (penoscrotal web)

 

Kurz zusammengefasst (Schamlippenkorrektur mit Klitorismantelstraffung):

Behandlungsdauer1 Stunde
NarkoseLokale Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Klinikaufenthaltambulant oder stationär
Kostenab 2500 €
Nachbehandlung1-2 Wochen
Fadenzugnicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeitnach 1 Woche
Sport/ Geschlechtsverkehrnach 6 Wochen

Kurz zusammengefasst (Scheidenverengung und G-Punkt-Unterspritzung mit Hyaluronsäure):

Behandlungsdauer30 Minuten
NarkoseLokale Betäubung oder Dämmerschlaf                  
Klinikaufenthaltambulant
Kostenab 450 €
Nachbehandlungkeine
Fadenzugnicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Sport/ Geschlechtsverkehrnach 2 Tagen

Kurz zusammengefasst (Hodensackstraffung):

Behandlungsdauer1 Stunde
NarkoseDämmerschlaf oder Vollnarkose                           
Klinikaufenthaltstationär (1 Tag)
Kostenab 2500 €
Nachbehandlung1-2 Wochen
Fadenzugnicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeitnach 1 Woche
Sport/ Geschlechtsverkehrnach 6 Wochen

 

Weitere Themen zur Intimchirurgie:

Entstehen Narben bei einer Schamlippenverkleinerung?

Bei einer Korrektur der Schamlippen verbleiben üblicherweise keine sichtbaren Narben. 

Was ist nach einer Schamlippenkorrektur zu beachten?

Nach einer Korrektur sollten Sie je nach Ausmaß des Eingriffs für 4-6 Wochen auf enge Kleidung, sportliche Aktivitäten und Geschlechtsverkehr verzichten.

Kann ich nach einer Schamlippenkorrektur ein Kind noch spontan gebären oder muss ich mich einem Kaiserschnitt unterziehen?

In den allermeisten meisten Fällen ist eine intimchirurgische Korrektur auf die inneren Schamlippen und die Klitorisvorhaut begrenzt. Daraus resultieren keine Beeinträchtigungen für eine spätere Geburt. Scheidenstraffende Maßnahmen werden meist erst nach einer Geburt angefragt, hätten aber auch dann keinen Einfluss auf eine spätere, erneute Geburt.

Was ist eine Scheidenverengung mit Eigenfett und Thermoshrinking?

Bei einer Scheidenverengung mit Eigenfett und Thermoshrinking wird das vordere Drittel des Scheidenkanals zirkulär mit aufbereitetem Eigenfett unterspritzt. Das hierfür benötigte Fett wird von einer geeigneten Stelle am Bauch, den Hüften oder den Oberschenkeln entnommen und in gleicher Sitzung gefiltert und zur Transplantation vorbereitet. Zusätzlich dazu wird die Scheidenschleimhaut in diesem Bereich durch gezielte thermische Behandlung zur Schrumpfung veranlasst. Diese Kombination aus Verengung durch Unterspritzung und Schrumpfung des Gewebes hat eine deutliche Straffung des Scheideneingangs zur Folge. Als Alternative zur Behandlung mit Eigenfett kann auch eine Unterspritzung mit einer Hyaluronsäure erfolgen.

Was ist eine Scheidenverengung bzw. Unterspritzung des G-Punktes mit Hyaluronsäure?

Bei einer Scheidenverengung mit Hyaluronsäure wird die Rückwand des vordern Scheidendrittels gezielt mit einer stark aufquellenden Hyaluronsäure unterspritzt. Durch den Quelleffekt verringert sich der Durchmesser des Scheideneingangs. Zur Steigerung des sexuellen Empfindes kann daüber hinaus der sogenannte G-Pukt an der Vorderseite des Scheideneingangs mit Hyaluronsäure unterspritzt werden. Für die Unterspritzung mit Hyaluronsäure verwenden wir Yvoire Contour von LG aesthetics.

Product line

 

  

Wissenschaftliche Veröffentlichungen aus unserer Klinik zum Thema Intimchirurgie

Zeplin PH

Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Techniken: Grundlagen.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 21
Zeplin PH
Hauttransplantation.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 21
  
Zeplin PH
Lappenplastiken: Grundlagen.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 21
  
Zeplin PH, Ulrich D
Muskellappenplastiken des Muskulus rectus abdominis (VRAM, TRAM).
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 30-33
Zeplin PH
Mons-pubis- und suprapubische Lappenplastik.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 35-37
  
Kuhfuss I, Hoormann S, Zeplin PH
Leistenlappen.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 37-39
  
Zeplin PH
Lappenplastik der A. obturatoria R. anterior.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 44-45
  
Zeplin PH, Ulrich D
Lappenplastik der A. glutealis inferior (I-GAP).
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 46-48
  
Zeplin PH, Ulrich D
Mediale, anteriore, anteromediale und dorsale Oberschenkellappenplastik.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 49-52
  
Zeplin PH, Ulrich D
Lappenplastik des Musculus gracilis.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 52-54
  
Zeplin PH
Lappenplastik des Musculus rectus femoris.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 54-56
  
Zeplin PH, Ulrich D
Anterior lateral Thigh Perforator-Lappenplastik (ALT).
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 56-57
  
Zeplin PH
Lappenplastik des Musculus tensor fasciae latae (TFL).
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 58-60
  
Zeplin PH, Nuwayhid M
Labia-minora-Rekonstruktion.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 66-67
  
Zeplin PH, Borkenhagen A
Funktionell ästhetische Intimchirurgie bei der Frau: Grundlagen.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 89-91
  
Ziegler UE, von Lukowicz D, Zeplin PH
Labioplastie: Labia majora.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 91-94
  
von Lukowicz D, Schinner S, Nuwayhid M, Zeplin PH
Labioplastie: Labia minora.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 94-111
  
Nuwayhid M, von Lukowicz D, Schinner S, Zeplin PH
Praeputium clitoridis.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 111-115
  
Zeplin PH
Hymenoplastik.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 116
  
Nuwayhid M, Zeplin PH
Perineoplastik.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 116-117
  
Ziegler UE, Zeplin PH
Mons-pubis-Straffung.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 117-120
  
Gansel RW, Nuwayhid M, Zeplin PH, Schneider-Affeld F
Kolporrhaphie(Vaginalstraffung).
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 120-125
  
El-Seweifi A, Zeplin PH
Funtkionell-ästhetische Intimchirurgie beim Mann: Grundlagen.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 127
  
El-Seweifi A, Nuwayhid M, Zeplin PH
Skrotumpexie.
In: Zeplin PH. Rekonstruktive und Ästhetische Intimchirurgie. Stuttgart: Georg Thieme Verlag KG; 2016: 133-136
  
Zeplin PH
Clitoral Hood Reduction.
Aesthet Surg J. 2016 Apr 15. pii: sjw058. [Epub ahead of print]
  
Zeplin PH, Nuwayhid R, Nuwayhid M.
Two-stage Posterior cross-labial transposition-flap: a novel technique for labium minus reconstruction
Aesth Plast Surg. 2014; 38(5): 930-932
  • English (UK)
  • Deutsch
telefon 07141-920677
stiftAnfrage
Schlosspark Klinik Ludwigsburg

Sehr geehrter Besucher,

wir bemühen uns stets, unsere Informationen aktuell und auf dem neuesten Stand der Technik bereitzustellen.
Leider ist es uns deshalb nicht möglich, alle älteren Browserversionen zu berücksichtigen.
Um unsere Seiten optimal anzuzeigen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version des Internet Explorers oder alternativ Mozilla Firefox, Opera, Safari.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Schlosspark Klinik Ludwigsburg