07141-920677
DE EN

Facelifting und Halslifting: Dr. Dr. Julia Obermeyer – Ihre Spezialistin für eine Gesichtsstraffung oder Halsstraffung im Raum Stuttgart

 

Gesichtsstraffung – Facelift (SMAS-Lift, MACs-Lift)

Als Facelift oder Facelifting (med. Rhytidektomie) bezeichnet man die operative Straffung von Gesicht, Hals und / oder Stirn. Durch ein Facelift können die unerwünschten Begleiterscheinungen des Alterns reduziert werden, welche sich durch konservative, minimal-invasive Maßnahmen wie beispielsweise einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, Hylauronsäure oder Fadenlifting nicht mehr ausreichend behandlen lassen.

Dazu gehören die allgemeine Straffung der Gesichtshaut ebenso wie das Anheben abgefallener Augenbrauen, Wangen und einer erschlafften Gesichtskontur. Auch eine Korrektur sogennanter „Hängebäckchen“ oder eines „Doppelkinn“ und die Straffung erschlaffter Haut am Hals (Hals-Lift) zählen dazu. Unter Einbeziehung der Stützstruktur der Haut, des sogenannten SMAS (Superficial Muscular Aponeurotic System) kann ein professionell durchgeführtes Facelift die Gesichtsproportionen wiederherstellen.

Sie denken über ein Facelift nach und wünschen sich ein natürliches, nicht operiertes Aussehen? Für ein optimales Ergebnis in Einklang mit Ihren Wünschen beraten wir Sie an der Schlosspark Klinik Ludwisgburg ausführlich und nach einer sorgfältigen Analyse ihrer Anatomie und der stattgehabten Alterungsprozesse wählen wir die für ihre Bedürfnisse optimale Behandlungsmethode. Dabei berücksichtigen wir das gesamte Gesicht mit einem besonderen Augenmerk auch auf die Höhe ihrer Augenbrauen und dem Zustand der Haut an Gesicht und Hals.

An der Schlosspark Klinik Ludwigsburg fokussieren sich unsere Operationsmethoden auf einer Anhebung des SMAS, der muskulären Substrukturen im Gesicht unter Erhalt der sog. `retaining ligaments´, der patintenindivduellen Verbindungen zu den tieferen Gewebeschichten.

Ein Facelift umfasst sowohl eine Straffung der Gesichts- als auch der Halsregion. Über einen Schnitt entlang der Haarlinie wird die Gesichtshaut abgelöst und kann so straff gezogen werden. Für ein anhaltendes Ergebnis werden zusätzlich die abgesunkenen tieferen Gewebestrukturen wieder in ihrer ursprünglichen Position fixiert.

Eine Verkürzung der Schnittführung ist bei einem sog. MACs- Lifting möglich, was für Minimal Access Cranial Suspension steht. Diese Methode ist für Sie ideal, wenn Sie sich eine Verjüngung der Wangenregion wünschen.

 

Kurz zusammengefasst (Facelift):

Behandlungsdauer ca. 180 Minuten
Narkose Vollnarkose
Klinikaufenthalt stationär
Kosten ab 5000 €
Nachbehandlung 2 Wochen
Fadenzug nach 7 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit nach 7-14 Tagen
Sport nach 4 Wochen

 

Halsstraffung, Hals-Lift oder Neck-Lift

Mini-Hals-Lift

Beim Halslift wird über einen kleinen, ca. 3-4 cm langen, quer verlaufenden Zugang unterhalb des Kinns überschüssiges Fett abgetragen, die Halsmuskulatur gestrafft und überschüssige Haut in der Halsmitte entfernt. Durch die Komination aus Fettentfernung, Platysma-Musklestraffung und Hautstraffung kann die Kontur des Halses rekonstruiert und der Winkel zwischen Kinn und Hals optimiert werden. Der Eingriff selbst kann gewöhlich in Lokalanästhesie durchgeführt werden. In der Folge empfiehlt es sich für ca. 2 Wochen eine Kompressionsbandage zu tragen.

Liposuktion an Hals und Kinn (Doppelkinn-Korrektur)

Wenn sich zuviel Fett unter dem Kinn und am Hals befindet, resultiert häufig ein sog, Doppelkinn. Dies kann einen adipöser (dicker) und älter erscheinen lassen, als man tatsächlich ist. Mit einer Liposuktion kann hier über einen kleinen Einschnitt unter dem Kinn das überschüssige Fett abgesaugt werden.

Was ist nach eínem Hals-Lifting zu beachten?

Nach Abschluss des opertaiven EIngriffes wird dem Patienten eine spezielle Kompressionsschlinge angelegt, welche einerseits als Hämatomprophylaxe, andererseits aber vor allem der Formgebung und dem Formerhalt dient. Außerdem sollte in den folgenden vier bis sechs Wochen nach dem Eingriff auf sportliche Aktivitätenn oder anstrengende Bewegungsabläufe verzichtet werden. Direkte Sonnenseinstrahlung, Dampf- oder Saunagänge und Sonnenbäder sind ebenfalls in diesem Zeitrum zu meiden.

Kurz zusammengefasst (Halslift):

Behandlungsdauer ca. 60 Minuten
Narkose Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt ambulant
Kosten 2500 €
Nachbehandlung 6 Wochen
Fadenzug nicht erforderlich
Gesellschaftsfähigkeit nach 7-10 Tagen
Sport nach 6 Wochen